PRAXIS DR. MED. PETER FEIL xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx     SPRECHZEITEN | KONTAKT
START | PRAXIS | ALLGEMEINMEDIZIN | KINDERJUGENDMEDIZIN | SPORTMEDIZIN | CHIROTHERAPIE | NATURHEILVERFAHREN | AKUPUNKTUR
SCHMERZTHERAPIE | SUCHTMED. | ERNÄHRUNGSMED. | NOTFALLMED. | PALLIATIVMED. | HUMANITÄR | PSYCHOTHERAPIE | QZ

 

AKUPUNKTUR

ALLGEMEIN
GESCHICHTE
AKU-ARTEN
TCM
SCHRÖPFEN
TEE
REISEFOTOS
Vortrag
GERACSTUDIEN
FOTOALBUM

 

Chinesisches Feuer- Schröpfen

Durch Hitze wird die Luft aus dem Schröpfglas verdrängt. Diese Therapie führt dem Körper Wärme (also Energie) zu. Die verspannten Muskelpartien entspannen durch den Sog und die Wärme. Muskelknoten werden so gelockert. Das vermehrt durchblutete Gewebe erhöht den Stoffwechsel und entgiftet. Anwendung findet diese Methode bei Muskelversannungen , aber auch bei Erkältungskrankheiten. Sie beseitigen den Stau im Gewebe.

Schröpfen im Arabischen Kulturkreis (blutige Schröpfen (Arabisch: Hidschama, Hidjama, Bedeutung: Saugen))

 

Praxis Dr. Peter Feil, Schulstr. 15, 79288 Gottenheim, T 07665-940210, peter-feil(at)mixinfo.de